Die Station 2018-09-19T15:54:43+00:00

Über uns …

Die Auffangstation für Landschildkröten

(gemäß §11 Tierschutzgesetz, mit amtstierärztlicher Genehmigung)

Seit vielen Jahren betreibe ich, Christin Kern, im Stuttgarter Norden eine Auffangstation für Landschildkröten. Bereits seit frühester Kindheit pflege und beobachte ich Landschildkröten. Hierbei lernte ich viel über die Verhaltens- und Lebensweise dieser faszinierenden Tiere kennen. Auch viele Jahrzehnte später kann ich mich ihrem Bann nicht entziehen.

In der Hauptsache leben folgende Schildkrötenarten in der Auffangstation: „Griechische Landschildkröten“, „Maurische Landschildkröten“, „Breitrandschildkröten“, „Pantherschildkröten“,„Köhlerschildkröten“, „Indische Sternschildkröten“, „Spornschildkröten“ und „Russische Landschildkröten“.

Derzeit werden in der Station mehr als 70 Tiere betreut.


Wie gelangen die Tiere in die Auffangstation?

Unterschiedlichste Gründe kommen hierfür in Frage.

Ihre früheren Halter sind ihrer überdrüssig oder können aus Altersgründen die Tiere nicht mehr pflegen, Erben bekunden kein Interesse an Schildkröten, usw. Somit ist ihr Schicksal vorprogrammiert. Schildkröten werden im besten Fall abgege-ben, überwiegend jedoch ausgesetzt oder beschlagnahmt. Immer wieder werden Landschildkröten über Jahrzehnte hindurch vollkommen falsch gehalten. Dadurch bringen sie auch eine entsprechende Leidensgeschichte mit. In der Regel kommen die Landschildkröten durch das Stuttgarter Tierheim in die Auffangstation.

Am 15. Oktober 2015 erhielt ich mit meiner Auffangstation für Landschildkröten den „Tierschutzpreis Baden-Württemberg 2015“

Überlebensstrategen

Landschildkröten leben seit über 240 Millionen Jahre auf der Erde. Sie haben nicht nur diverse Klimakatastrophen auf dem Erdball erlebt und überlebt, sie konnten sich aufgrund ihrer Überlebensstrategie den häufig miserablen Bedingungen anpassen. Entnahmen aus dem natürlichen Biotop, Umweltgifte, Eingriffe in die Natur durch Einfriedungen, Hotel- und Touristen-anlagen dezimierten den Bestand im letzten Jahrhundert enorm. Auch Haltungsfehler führen dazu, dass Landschildkröten ums Überleben kämpfen müssen. Die meisten Landschildkröten sind aus diesem Grund sehr stark in ihrer Art bedroht!

Haltung und Pflege

Die Anpassungsfähigkeit und der Überlebensdrang einer Landschildkröte, selbst widrigste Haltungsbedingungen zu überstehen, ist bemerkenswert. Die kaum erkennbare Mimik und Gestik von Landschildkröten erschwert es den Haltern, ihre Fehler zu erkennen und die Haltung entsprechend zu verbessern bzw. zu optimieren.

Wenn die Tiere in die Auffangstation gelangen, dauert es ebenfalls wiederum Jahre, bis sie sich einigermaßen erholen, stabilisieren und zu Kräften kommen. Haben sie diese Phase überlebt, können sie ein artgerechtes Schildkrötenleben führen.

Haltungsanforderungen für Landschildkröten

Haltungs-, Pflege- und Ernährungsansprüche müssen erfüllt werden. Ihren Haltungsansprüchen entsprechend, werden die Landschildkröten in diversen Gehegen sowohl im Außen- als auch Innenbereich untergebracht. Tropische und subtropische Biotope, Steppenareale, Wüsten- und Halbwüsten, bergige Regionen und auch Wälder gehören zu den ursprünglichen Habitaten der Landschildkröten. Die Ernährungsgrundlage bildet eine abwechslungsreiche, rohfaserreiche Wildkräuterkost.

Vermittlung von Landschildkröten und Betreuung

Nach eingehenden Beratungen und Führungen in meiner Auffangstation, sowie Besuchen bei den  zukünftigen Haltern, werden die Tiere final vermittelt. Mit Hilfe von regelmäßigen Informationen via Newsletter wird jeder Interessent oder Halter auf dem Laufenden gehalten und unterstützt. Infostände auf Messen, Schildkröten-Stammtische und Vorträge ergänzen das Angebot.

Führungen

Schulen, Kindergärten oder sonstige Institutionen können nach Voranmeldung Besuche in der Station vornehmen. Bei Führungen erfahren die Teilnehmer hautnah vieles über die Lebensgewohnheiten von Landschildkröten und können diese auch „live“ beobachten.

Der optimale Zeitraum für einen Besuch bei den Landschildkröten ist zwischen April und September. Während dieser Zeit sind die Tiere wach und aktiv.
Für einen Besuch sollten Schulklassen und Kindergärten ca. 1,5 Stunden einplanen, Erwachsenengruppen ca. 2 Stunden.

Vorträge in Tierheimen und Tierarztpraxen werden ebenfalls angeboten.


Spenden

Die Auffangstation wird ehrenamtlich betrieben. Die unterschiedlichen Haltungsansprüche erfordern nicht nur zeitlich einen enormen Aufwand, auch die Unterhaltskosten für die Anlagen sind beachtlich. Um die hohen Kosten auffangen zu können, freue ich mich über jede Geldspende.

Spendenkonto:

Christin Kern, Volksbank Stuttgart
IBAN: DE66 6009 0100 0344 1190 09

Sind Sie an einer Landschildkröte oder an einer Informationsveranstaltung interessiert, so können Sie mich gerne per E-Mail unter info@landschildkroeten-stuttgart.de erreichen.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Christin Kern
Ihre Auffangstation für Landschildkröten
www.landschildkroeten-stuttgart.de
Info@landschildkoeten-stuttgart.de